Nikola Materne

Startseite

Zur Person
 - Vita

 - Pressestimmen
 - Foto-Download
 - Links

Das 21. Jahrhundert
 - Adam Riese Show

      » Making Of
      » Die Showband
      » Der Bandleader
      » Die Assistentin
      » Die Cloud
      » Credits
       

     Showarchiv:
      » ab 2014

      »
November 2013
      »
Oktober 2013
      » Juni 2013
      »
Februar 2013
      »
November 2012
      »
September 2012
      »
Mai 2012
      »
Januar 2012
      » Oktober 2011
      » Mai 2011
      »
März 2011
      »
November 2010
      » September 2010
      »
Februar 2010
      »
November 2009
      »
August 2009
      »
 April 2009
      »
Januar 2009
      » November 2008
      » Mai 2008
      » März 2008
      » September 2007
      » Mai 2007
 - Das Münsterbuch
 - Entdecke Münster

 - Kurzkrimi
 - Was macht eig...?
 - Citywalk
 - Moderationen

Die 90er Jahre
 - DJ Adam Riese

 - Conférence
 - Bad Taste Partys

Die 80er Jahre
 - Äni(x)Väx
 - Fidele Schwager

Kontakt
 - Newsletter
 - Mailkontakt
 - Impressum
 - Facebook
 - Twitter

 

 -----------   Gute Unterhaltung!    -----------

/Fotos von der Adam Riese Show am 29. März 2008 im Pumpenhaus

Mehr Fotos von der Show gibt es HIER und auf der Internetseite von Markus Paßlick.
 

Altfrid M. Sicking, Vibraphonist bei Markus
Paßlick und seine Original Pumpernickel

Adam Riese
 

 

Sängerin Nikola Materne hat ihre neuesten
CDs dabei.

Pils und Pumpernickel für Nikola Materne

 

Nikola Materne singt "Ein Traum" von ihrer
Band "Bossa Noire".

Adam Riese im Talk mit Hilla Stadtbäumer
(Chefin von der Sendung mit der Maus).

 

Die Original Pumpernickel bestaunen Ausschnitte aus der Sendung mit der Maus von 1972.

Markus Paßlick imitiert Vogelstimmen für
Hilla Stadtbäumer.

 

Nikola Materne singt "Bad" von ihrer Band
Sphere.

Adam Riese im Gespräch mit Götz Alsmann.

 

Alexander Morsey und Götz Alsmann: "All
of You"

Show-Assistentin Alina präsentiert die Samm-
lung zentralasiatischer Kopfbedeckungen von
Götz Alsmann.

 

"Musik liegt in der Luft" bei Götz Alsmann
und Nikola Materne.

Blumen für die Talkgäste: Hilla Stadtbäumer,
Nikola Materne und Götz Alsmann.

 

Die Presse schrieb:

"Gottschalk und Konsorten hätten es nicht besser hingekriegt. Was natürlich auch an den Gästen lag."
(Münstersche Zeitung, 31.03.08,
zum ganzen Artikel)

"Restlos ausverkauft war die Kulisse, vor der Lokal-Matador Adam Riese mit Unterstützung von Assistentin Alina eine bunte Mischung aus Talk, Quiz und Musik präsentierte. Flockig-leicht plauderte der ehemalige 'Botschafter des schlechten Geschmacks' mit Hilla Stadtbäumer, der WDR-Redakteurin bei der Sendung mit der Maus, über unaufgeräumte Jugendzimmer und kitzelte aus der Münsteraner Sängerin Nikola Materne sogar den Namen ihres Berliner Romeos heraus. Höhepunkt der durch Ratespiele und musikalische Zwischentöne von Markus Paßlicks Original Pumpernickel-Band aufgelockerten Show war zweifelsohne Götz Alsmann, der seine Leidenschaft für folkloristische Kopfbedeckungen offen bekannte."
(GIG, Mai 2008)

"Münsters Talk-Süchtige sind so unersättlich, dass viele bei der Kartenhatz für die „Adam Riese Show“ leer ausgingen; der Moderator konnte nicht umhin, in seiner Eröffnung charmant-süffisant darauf hinzuweisen. Die Pumpenhaus-Premiere seiner Show war ein voller Erfolg [...] Und zumindest zweierlei hat Adam Riese dem Late-Night-König Schmidt voraus: Wirkliches Interesse an seinen Gästen und eine wirklich tolle Band."
(Westfälische Nachrichten, 31.03.08,
zum ganzen Artikel)

"Nett, zuvorkommend und stets souverän. Jemand, der mit den Gästen beredt zu parlieren versteht - was die Besucher mit Applaus goutieren: Samstagabend Pumpenhaus, ausverkaufte Kulisse. Szene-Talker Adam Riese hat die nach ihm benannte Show im Griff, hat sich beim Ablauf der Veranstaltung besondere Mühe auferlegt. Hat alte Filmschnipsel, vergilbte Schnappschüsse, eigens ausgedachte Quiz-Fragen zu spielerischen Intermezzi verarbeitet, um den Interviewpartnern via Groß-Leinwand leichter originelle Aussagen zu entlocken."
(Stadtmagazin Echo Münster, 30.03.08)


Fotos: Tom Heyken.