Krisz Kreuzer

Startseite

Zur Person
 - Vita

 - Pressestimmen
 - Foto-Download
 - Links

Das 21. Jahrhundert
 - Adam Riese Show
      » Making Of
      » Die Showband
      » Der Bandleader
      » Die Assistentin
      » Die Cloud 
      » Credits
       

     Showarchiv:

      » ab 2014
      »
November 2013
      »
Oktober 2013
      » Juni 2013
      »
Februar 2013
      »
November 2012
      »
September 2012
      »
Mai 2012
      »
Januar 2012
      »
Oktober 2011
      »
Mai 2011
      »
März 2011
      »
November 2010
      » September 2010
      »
Februar 2010
      »
November 2009
      »
August 2009
      »
 April 2009
      »
Januar 2009
      » November 2008
      » Mai 2008
      » März 2008
      » September 2007
      » Mai 2007
 - Das Münsterbuch
 - Entdecke Münster
 - Kurzkrimi
 - Was macht eig...?
 - Citywalk
 - Moderationen

Die 90er Jahre
 - DJ Adam Riese

 - Conférence
 - Bad Taste Partys

Die 80er Jahre
 - Äni(x)Väx
 - Fidele Schwager

Kontakt
 - Newsletter
 - Mailkontakt
 - Impressum

 - Facebook
 - Twitter

 

 -----------   Gute Unterhaltung!    -----------

/Fotos von der Adam Riese Show am 7. Februar 2010 im Pumpenhaus

Mehr Fotos von der Show gibt es HIER, bei Timeless-Art und bei Markus Paßlick.


Adam Riese und Titus Dittmann


Adam Riese bestaunt den Titus-Flip.


Mascha singt einen Song vom Brixtonboogie-Album "Urban Blues".


Adam Riese, Krisz Kreuzer und Titus Dittmann


Krisz Kreuzer und Mascha performen einen Song ihres gemeinsamen
Bluesprojekts Brixtonboogie mit Markus Paßlick (Percussion) und
Jürgen Knautz (Kontrabass).


Adam Riese und Marianne Rogée


Marianne Rogée freut sich auf ein Bier von Isabelle.


Nur nicht aus Liebe weinen: Marianne Rogée mit der Showband Markus
Paßlick und seine Original Pumpernickel (Markus Paßlick an den Trom-
meln, Jürgen Knautz am Bass und Altfrid M. Sicking am Vibraphon)



Isabelle prästentiert den Zuschauern Peggy Pegoplos, die ständige
Begleiterin von Marianne Rogée.


Finale in der Bar zum Krokodil: Markus Paßlick, Jürgen Knautz,
Marianne Rogée und Mascha.

Die Presse schrieb:

"„Nur nicht aus Liebe weinen“, auch das hatte Rogée gesungen, aber da war einem schon zum Heulen zumute – weil es so schön war."
(Münstersche Zeitung, 09.02.10, zum ganzen Artikel)

"Gut gelaunt tänzelt Krisz Kreuzer über die Bühne des „Pumpenhaus“. Der Produzent und Musiker aus Münster lässt die Bluesharp schluchzen und jubilieren. Er verbiegt die Töne zu einem wimmernden Chor für die soulgetränkte Stimme der Sängerin Mascha. Die Songs von Brixtonboogie reißen das Publikum regelrecht aus den Stühlen."
(Hallo Münster, Nr. 35/2010
)

"Wo sonst könnte ein gespanntes Publikum hautnah solche Herzschlag-Momente erleben wie bei dem Auftritt von Marianne Rogée? Krisz Kreuzer war es zu verdanken, dass die Show von Anfang an swingte. Auch Titus Dittmann sorgte mit guter Laune, Anekdoten, dem spannenden Bericht über sein humanitäres Engagement in Afghanistan sowie der Demonstration seines „Titus-Flip“ dafür, dass es während der gut dreistündigen Show nie langweilig wurde."
(Westfälische Nachrichten, 09.02.10)

Fotos: Tom Heyken, Thomas Büdenbender.