Marian Gold

Startseite

Zur Person
 - Vita

 - Pressestimmen
 - Foto-Download
 - Links

Das 21. Jahrhundert
 - Adam Riese Show

      » Making Of
      » Die Showband
      » Der Bandleader
      » Credits
       

     Showarchiv:
      »
April 2022
     
» 2014-2019
      »
2007-2013
 - Das Münsterbuch
 - Entdecke Münster
 - Kurzkrimi
 - Was macht eig...?
 - Citywalk
 - Moderationen

Die 90er Jahre
 - DJ Adam Riese

 - Conférence
 - Bad Taste Partys

Die 80er Jahre
 - Äni(x)Väx
 - Fidele Schwager

Kontakt
 - Newsletter
 
- Mailkontakt
 
- Impressum

 - Facebook
 - Twitter

 

 -----------   Gute Unterhaltung!    -----------

/Fotos von der Adam Riese Show am 3. April 2022

Mehr Fotos von der Show gibt es bei Alles Münster.

 


Malena eröffnet die Show mit ihrer aktuellen Single "Sag mir". Es begleiten Markus Paßlick & seine Original Pumpernickel.


"Die Vita von Seumas Sargent beeindruckte auf vielfältige Weise" finden die Westfälischen Nachrichten.


Charmant und witzig erinnert sich Nele Mueller-Stöfen an ihre Zeit an Münsters Stadttheater.

 


Showassistentin Jens Heinrich Claassen, Adam Riese und Nele Mueller-Stöfen bereiten sich auf das nächste Spiel vor, über das Alles Münster schreibt: "Dass Nele Mueller-Stöfen und Seumas Sargent bei der „Scharade“ Begriffe pantomimisch darstellen sollten, damit ihre Spielpartner sie erraten, ließ beide erst einmal protestieren: „Alle meinen, dass Schauspieler das gut können würden. Ist aber gar nicht so“. Dann legten sie sich beide aber so ins Zeug, schnitten Grimassen und setzten ihre ganze Körper ein, ohne sich zu schonen. So wurd es zum lustigsten Spiel des ganzen Abends."



"Seinen Höhepunkt erreichte der Auftritt von Seumas Sargent aber, als er – mit Gesang und Mundharmonika – ein Lied seines Patenonkels darbot: „Mannish Boy“ von Muddy Waters." (Alles Münster)



Marian Gold singt seine Welthits wie "Big in Japan".

 


Einen "Bilderbogen wunderbarer Anekdoten" nennt die Münstersche Zeitung Rieses Talk mit Alphaville-Sänger Marian Gold. Alles Münster findet, "hat Marian Gold das Publikum mit der bodenständigen Art, wie er seinen Werdegang beschrieben hat, für sich gewonnen, und auch mit vielen interessanten Details. So wurde ihm vom Koch, bei dem er 1980 hier in Münster als Küchenhilfe jobbte, mit den Worten „du gehörst hier nicht mehr hin“ gekündigt, weil „Big In Japan“ inzwischen dauernd im Radio lief. Wir erfuhren, dass er den Refrain für „Forever Young“ damals im Treppenhaus aufgenommen hat, weil in in anderen Räumen am Dahlweg 94 zu wenig Hall war. Oder dass im Künstlerkollektiv „Nelson Community“, aus dem heraus die Band Alphaville gegründet wurde, noch bis in die 1990er Jahre alle Einnahmen geteilt wurden."



Alles Münster schrieb am 5.4.22: "Gesanglich steigerte Gold sich von Lied zu Lied, sein „Forever Young“ bildete dann auch den würdigen und zu recht gefeierten Abschluss der Show." Wunderbar begleitet wurde er dabei von Malena.

 

Die Presse schrieb:

"Bei der Adam Riese Show, die sich aus dem Orkus der Corona-Absagen nun zu einem bejubelten Neustart in den Engelsaal des Atlantic Hotels emporgeliftet hatte, herrschte geradezu euphorische Aufbruchstimmung."
Münstersche Zeitung, 5.4.22, zum ganzen Artikel)

"... und das Publikum an diesem Abend um den Genuss von Marian Golds Gesang gebracht hätte. Das wäre in der Tat ein schwarzes Loch gewesen."
(Westfälische Nachrichten, 5.4.22)

"Am Sonntagabend feierte ein begeistertes Publikum die Wiederauferstehung der Adam Riese-Show und [...] dass der Abend lebhaft, bunt und voller Überraschungen geriet."
(Alles Münster, 5.4.22, der ganze Artikel online)

     
Fotos: Tom Heyken