2007

Startseite

Zur Person
 - Vita

 - Pressestimmen
 - Foto-Download
 - Links

Das 21. Jahrhundert
 - Adam Riese Show
 - Das Münsterbuch

 - Kurzkrimi
 - Was macht eig...?
  » Live im Pumpenhaus
 - Citywalk

 - Moderationen

 

Die 90er Jahre
 - DJ Adam Riese

 - Conférence
 - Bad Taste Partys

Die 80er Jahre
 - Äni(x)Väx
 - Fidele Schwager

Kontakt
 - Newsletter
 - Mailkontakt
 - Impressum
 - Facebook
 - Twitter

 

 -----------   Gute Unterhaltung!    -----------

 

/Was macht eigentlich...? - live im Pumpenhaus

Am 5. Dezember 2007 brachte Adam Riese "Was macht eigentlich...?" auf die Bühne im Theater im Pumpenhaus. Mehr Fotos von dem Abend gibt es HIER.


Adam Riese fragt: "Was macht eigentlich Wolfgang Scherbening?".

Die Presse schrieb:

"Riese in Topform [...] wunderbar unterhaltsam, da locker und selbst-ironisch präsentiert [...] auch für Nicht-Insider spannend [...] unbedingt wiederholen!"
(Münsterische Sonntagszeitung, 9.12.07)

"Vor reichlich anwesenden Zeitzeugen ließ Riese die 80er-Jahre Revue passieren und schüttelte sich manch' amüsantes Kapitel aus dem Ärmel seines rosafarbenen Cocktail-Suits. Anekdoten […] sowie eine Dia-Show sorgten für kurzweilige Unterhaltung."
(GIG, Januar 2008)

"Er hatte seine Sache gut gemacht - urteilten frühere Wegbegleiter: Adam Riese, der über das Jahrzehnt der Achtziger aus dem Nähkästchen plauderte, konnte zufrieden sein. [...] Deshalb gibt es keinen Besseren, um die Geschichte(n) von damals nachzuerzählen. [...] 'Vergnüglich', 'kurzweilig', 'informativ, lauteten die Kommentare. Das meinten zum Schluss wohl auch die Zuhörer: Sie spendierten Riese reichlich Applaus."
(Stadtmagazin Echo Münster, 6.12.07, der ganze Artikel online)

"Riese ist mit Begeisterung bei der Sache. In Sakko und Rüschenhemd weht er über die Bühne. begrüßt Gäste, spielt alte Songs ein und präsentiert Videos, die belegen, wie unbeschwert man damals war."
(Münstersche Zeitung, 8.12.07)


"Adam Riese erzählte wie ein moderner Moritatensänger von den Taten und Untaten der bösen und braven Buben vor 25 Jahren. Sein Bühnen-Outfit hat zwei Dekaden auf dem Buckel. Es passt noch immer. [...]
Viele der damaligen Galionsfiguren in Münsters Szene hatten sich höchstselbst eingefunden. So wandte sich der Showmaster wie eine lebende Zeitmaschine und Gedächtnis-Stütze grinsend unter anderem an den Schauspieler Pitt Hartmann im Publikum: 'Falls Du Dein Leben vergessen haben solltest, ich habe es Dir mal aufgeschrieben.'"
(Westfälische Nachrichten, 7.12.07,
zum ganzen Artikel)

"Dass er Veranstaltungen amüsant zu gestalten weiß, bewies er noch unlängst, als er sich vor vollbesetzter Kulisse in einer Art Multi-Media-Revue der münsterschen "Who is who"-Szene erinnerte."
(Stadtmagazin Echo Münster, 11.02.08, der ganze Artikel online)

 


Fotos: Peter Sauer (2), Ole Cordsen (WN)